Entwicklung eines Simulationsmodells einer Peristaltikpumpe

Im Bereich der Medizintechnik werden für die Beförderung eines flüssigen Mediums oftmals Peristaltikpumpen (Schlauchpumpen) verwendet. Dieser Pumpentyp ermöglicht einen kontaminationsfreien Betrieb und wird daher für den Transport von Blut, Kochsalzlösungen oder anderen medizinischen Lösungen verwendet. Bekanntere Einsatzgebiete sind die Hämo-Dialyse und die minimalinvasive Chirurgie.

Der Lehrstuhl für Regelungstechnik des Instituts für Automatisierungstechnik der Universität Rostock kooperiert mit der W.O.M. GmbH (Berlin) - einem der führenden Systemanbieter im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie. Im Rahmen dieser Kooperation soll ein Modell der eingesetzten Doppelrollenpumpe entwickelt werden.

Im Rahmen der Arbeit sind folgende Arbeiten durchzuführen:

  1. Literaturrecherche zur Modellierung von Verdrängerpumpen
  2. Planung und Durchführung von Identifikationsmessungen an der Doppelrollenpumpe
  3. Entwicklung einer Modellstruktur des Prozesses
  4. Modellparameteridentifikation zur Bedatung der entwickelten Modellstruktur
  5. Modellvalidierung

Für die Modellierung ist eine signalorientierte Modellierung mittels MATLAB/ Simulink oder einer objektorientierte Beschreibung mittels Modelica möglich.

Der Umfang der Arbeit kann an eine Bachelor- bzw. Masterarbeit angepasst werden.

Ansprechpartner

M.Sc. Alexander Sievert